Servicestandards

Serviceleistungen

Diese Serviceleistungen können Sie bei uns erwarten:

 

Vorsorge:

Sie werden bei Ihrem Praxisbesuch über Vorsorgemaßnahmen aufgeklärt.

Es wird nachgefragt, wenn sie Vorsorgemaßnahmen nicht in Anspruch genommen haben.

Überweisung:

Es wird erläutert, was beim Facharzt oder im Krankenhaus auf sie zukommt.

Auf Wunsch bekommen sie eine Facharztempfehlung.

Auf Ihre Bitte hin wird der gesamte Überweisungsprozess (Arztwahl, Kontakt, Termin) für Sie organisiert.

Terminvergabe:

Als Akutpatient erhalten Sie noch am selben Tag einen Termin.

Im Ausnahmefall können Sie auch ohne Terminvereinbarug in die Praxis kommen.

Bei Anruf wird der Grund Ihres Terminwunsches erfragt (zum Beispiel zur besseren Terminplanung).

Wartezeit:

Mit Termin beträgt die Wartezeit in der Regel maximal 30 Minuten.

Sie werden über die Gründe informiert, wenn die Wartezeit länger ist als geplant wird.

Wenn eine längere Wartezeit absehbar ist, können Sie für einen abgesprochenen Zeitraum die Praxis verlassen.

Informationen:

Es ist sichergestellt, dass Sie die Ergebnisse von Untersuchungen erfahren.

Sie bekommen schriftlich, wie Sie die Medikamente einnehmen müssen und werden gefragt, ob sie diese eingenommen haben und wie Sie diese vertragen haben.

Es liegen Broschüren und Mitteilungen aus, die Sie über Krankheiten und Medikamente informieren.

Sie werden am Ende der Behandlung gefragt, ob Sie alles verstanden haben und erhalten Informationsmaterial über Ihre Erkrankung.

Erreichbarkeit:

Die Praxis ist während der Sprechzeiten gut erreichbar.

Außerhalb der Sprechzeiten verweist der Anrufbeantworter auf ärztlichen Notdienst.

Wenn Ihr Hausarzt nicht zu sprechen ist, vereinbart ein Mitarbeiter mit Ihnen einen Rückruf.

Ihr Hausarzt vergibt für den Notfall eine Telefonnummer, über die er erreichbar ist.

Ihr Hausarzt führt Hausbesuche durch.

Ambiente:

Es herrscht gepflegte Sauberkeit und Hygiene in Behandlungsräumen und Toiletten.

Im Wartezimmer gibt es Unterhaltungsartikel wie aktuelle Illustrierte und Magazine sowie eine Spielecke für Kinder.

Die Praxis ist dekoriert, zum Beispiel mit Bildern.

Der Zugang zur Praxis für Behinderte ist möglich (zum Beispiel Hilfe durch Praxispersonal etc.).

Die Praxisangestellten haben ein einheitliches und gepflegtes Erscheinungsbild.

Die Praxisangestellten sind freundlich und verfügen über eine Fachausbildung sowie eine hohe soziale und fachliche Kompetenz.

Verbesserungsvorschläge werden gerne angenommen.

Bei Beschwerden kann problemlos mit dem Praxispersonal darüber geredet werden.

Privatsphäre:

An der Rezeption wird auf Diskretion geachtet, so dass andere Patienten Ihre Befunde nicht mithören können.

Die Türen zu den Behandlungsräumen sind während der Behandlung geschlossen.

Während der Behandlung gibt es keine Störungen durch Dritte.

Wenn Sie im Behandlungszimmer warten, liegen keine Karteikarten anderer Patienten auf dem    Schreibtisch.

Sie können außerhalb des Behandlungszimmers nicht mithören, was gesprochen wird.